Schrottis Modellbau Seite

Unimog 6x6







Da sich der Man Kat 8x8 mit seinen Maßen nur schwer durchs Gelände bewegen läßt, habe ich mich enschieden ihn umzubauen. 

Erst wollte ich das Kat Fahrerhaus weiter verwenden, aber zum neuen kürzeren Radstand passt es nicht mehr so richtig. 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Schaut irgendwie komisch aus Bild Bild

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Daher habe ich mir überlegt die Unimog Doppelkabine drauf zu bauen. 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Das ganze soll dann in etwa so ausschauen, nur mit der Doppelkabine halt... : 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Dafür mußte ich auch ne neue Position für das Verteilergetriebe bzw. für den Motor finden. 
Der Motor wird über der 3. Achse liegen und mit einer Kardernwelle zum Verteilergetriebe verbunden. 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Die Bodenfreiheit vom Getriebe zum Boden sollte mit 54mm ausreichen. 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Und weiter gehts, nach 2 1/2 Wochen ist endlich das Fahrerhaus angekommen. 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Die Verarbeitung is naja.... es muss reichlich geschliffen werden.... 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Die GFK Hütte ist aber sehr stabiel, teilweise 2mm dick laminiert. 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Die Form für die Radhäuser, im Doppelpack. 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Aus 3mm Polystyrol tiefgezogen. 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Frisch getrennt.... 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

...und geschliffen. 
Werden aber noch in der Länge gekürzt!! 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Erste Anprobe, die vorderen müssen noch an der Kabine angepasst werden.... 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Der 8x8 ist gestorben.... Bild 
Ich hatte einfach keine Lust drauf die Farerkabine auf höhe der hinteren Türen für die Radkästen zu zerschneiden. 
Daher habe ich nu eine Achse amputiert. 
Vorteil, die hintere Achse kann ich nu auch mit lenken. 
Auch ist er jetzt viel Handlicher Bild Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Hier mal die arbeiten von Heute, Motorhaube wird zum öffnen. 
Vorallem geil, da ich so das ESS-One vorne leicht zugänglich gemacht habe um z.B. die Lautstärke zu verändern. 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Fehlt nur noch ein Schanier.... 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Auch mit dem Innenraum habe ich angefangen. 
In einer Woche sollen die 4 neuen Schalensitze kommen. 
Bis dahin dient erstmal ein alter Sitz ausem Wraith zum anpassen vom Amaturenbrett. 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Original Mittelkonsole: 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Der Innenraum so ähnlich Rustikal werden wie beim Original: 
Nur evtl. mit nem innen liegenden Käfig. 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Die Radkästen sind endlich richtig zugeschnitten und montiert. 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Der Akku wird unterm Fahrerhauf in einem Akkuschacht verstaut. 
Zugang ist über den hinteren Aufbau . 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Der Rohbau is nun fast fertig. 
Als nächstes kommen die Details, vorallem aber der Innenraum in der Kabine. 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

In den letzten Wochen habe ich Überstunden am Mog geschoben , um ihn zum Superscale fertig zu bekommen. 
Jetzt isser bis auf ainige Details fertig und ich konnte ihn gester in Dortmundder Steinbruch ausgiebig testen. 

Erstmal aber die Fotos von dem Bau. 

Hier der Aufbau vom Käfig. 
Dieser besteht aus rund 70 Einzelteilen. 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Die einzelnen Eckverbinder (5mm Messing) wurden mit 6mm Messingrohr verbunden. 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Fertig verlötet..... 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

und lackiert: 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Der Bullfänger ist genau so enstanden. 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Das Amaturenbrett: 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Das lenkrad wurde aus 3mm Polystyrol mit dem Dremel geschnitzt Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Noch paar silberne Striche druf und fertig is es Bild Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Passt.... 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Das RC4WD Getriebe musste auch überarbeitet werden. 
Im gegensatz zum Axial Getriebe ist es sehr laut. 
Daher habe ich einen Schmiernippel ( Wasserauslass vom Rennboot) ins gehäuse eingebaut. 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Alle lücken wurden micht Dichtmasse verschlossen. 
Eine der Schrauben habe ich zum befüllen raus gedreht und das Getriebe komplett mit Fett gefüllt. 
Und siehe da es ist sehr leise geworden Bild Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Ein Tag vorm Superscale war es endlich geschafft: 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Das Soundmodul hat auch seinen Platz gefunden. 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Noch ein wenig unaufgeräumt.... 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Die 1. richtige Ausfahrt auf dem Superscale: 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Der geht mal richtig gut durchs Gelände!! 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Die Schlammpackung darf natürlich nicht fehlen Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Bis auf das Getriebe der Winde hat er seine ersten Einsatz ohne Schaden überstanden. 
Beim hochziehen an einer stelen Stelle ist das Getriebe der Winde kaputt gegangen, aber ein Ersatzgetriebe ist bereits bestellt Bild Bild Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild 

Nu strahlt er wieder und wartet auf die nächste Ausfahrt. 

Klicke auf diese Leiste um das Bild in voller Größe anzuzeigen.
Bild